Schwangerschaft
      Schwangere macht Pilates
      Sport in der Schwangerschaft

      Pilates in der Schwangerschaft

      Schwangere macht Pilates

      Pilates: Ideal vor, während und nach der Schwangerschaft!

      Bei Pilates geht es um den Einklang von Körper und Geist! Die Stärkung der Tiefenmuskulatur, die für Haltung, Stabilität und Körpergefühl verantwortlich ist, steht dabei im Vordergrund.

      Pilates stärkt Rumpf, Rücken und den Beckenboden, ohne aber die Gelenke zu sehr zu belasten, was es zu einem idealen Training in der Schwangerschaft macht. Mit einem regelmäßigen Pilates-Training können Rückenschmerzen reduziert, der Beckenboden gekräftigt und die Atmung für Geburt und Entspannung trainiert werden. Außerdem kann die in der Regel mit fortlaufender Schwangerschaft immer schlechter werdende Balance gut aufrecht erhalten werden.

      Pilates-Kurse werden mittlerweile überall angeboten. Informieren Sie sich aber vorher, ob Ihr Trainer/Ihre Trainerin auch im Training mit schwangeren Frauen erfahren ist. Das ist sehr wichtig, da das klassische Pilates-Training sehr stark den Bauch („Powerhouse“) in den Vordergrund rückt, was Sie in der Schwangerschaft jedoch unbedingt vermeiden sollten.

      Übrigens eignet sich Pilates auch sehr gut als Rückbildungstraining nach der Schwangerschaft, wenn die Kräftigung des Beckenbodens wieder im Vordergrund steht.

      Tipp:

      Wir empfehlen, dass Sie sich vorher zuerst mit Ihrem Beckenboden vertraut machen, um das Pilates-Training so effizient wie nur möglich zu gestalten. Falls Sie wissen möchten, wie man den Beckenboden wahrnehmen und erspüren kann, werfen Sie doch einen Blick in unser Beckenboden-Video. 

      Neben Pilates in der Schwangerschaft gibt es außerdem noch weitere Alternativen zum Thema Sport und Bewegung in der Schwangerschaft. Zum Beispiel Aquafitness oder Joggen und Walken in der Schwangerschaft

      Zudem haben wir weitere Tipps zu Sport und Bewegung mit Baby für Sie.

      Pilates mit Dr. Katharina Motz, Pränatal-Trainerin & Fitnessexpertin

      Pilates in der Schwangerschaft ist ein Ganzkörpertraining, das Atmung, Bewegung, Beweglichkeit und Kräftigung auf wunderbare Weise kombiniert. Rücken, Rumpf und Beckenboden werden trainiert, ohne die Gelenke zu belasten.

      In diesem Video zeigt Ihnen Dr. Katharina Motz, wie sich Pilates und Schwangerschaft in einem Training gut kombinieren lassen. 

      Denken Sie daran: Achten Sie darauf, dass es Ihnen und Ihrem Baby gut geht und Sie sich wohlfühlen. Sie können jederzeit Pausen einlegen oder weniger Wiederholungen einer Übung durchführen.

      Werden Sie Mitglied im Aptaclub!

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Willkommensgeschenk sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie

      • das Aptaclub Willkommensgeschenk als Danke für die Registrierung
      • wertvolle Informationen zu Ihrer Schwangerschaft und Ihrem Baby per E-Mail
      • Überraschungspäckchen mit kleinen Geschenken im Laufe Ihrer Reise mit uns
      • GRATIS Produktproben
      Jetzt registrieren

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Willkommensgeschenk sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie

      • das Aptaclub Willkommensgeschenk als Danke für die Registrierung
      • wertvolle Informationen zu Ihrer Schwangerschaft und Ihrem Baby per E-Mail
      • Überraschungspäckchen mit kleinen Geschenken im Laufe Ihrer Reise mit uns
      • GRATIS Produktproben
       
      Jetzt registrieren

      Wir sind für Sie da!

      Haben Sie Fragen? Unsere Aptaclub Elternservice-Expertinnen sind gerne für Sie da.

      Die perfekte Begleitung in der Schwangerschaft: unsere Aptaclub App

      Unsere kostenlose Schwangerschafts-App von Aptaclub begleitet Sie mit
      - voreingestellten Terminen
      - nützlichen Checklisten 
      - Wehen-Timer
      - hilfreichen Informationen und Tipps

      Jetzt im Google Play Store für Android oder im App Store für iOS downloaden!

      Erfahre mehr über die Appp

      Das könnte Sie auch interessieren: