Baby
      Eltern sitzen mit Baby auf der Couch und lachen
      Gesundheit - Coronavirus

      Was kann ich tun, um das Immunsystem meines Kindes zu unterstützen?

      Eltern sitzen mit Baby auf der Couch und lachen

      Neben der Verhinderung des Kontaktes mit Keimen und Viren durch Aufrechterhaltung der sozialen Distanz (siehe Richtlinien der lokalen Regierung), sollten Sie zudem auch weiterhin gesunde Gewohnheiten zu Hause pflegen, um Ihr Immunsystem und das Ihres Kindes zu unterstützen.

      Eine ausgewogene und reichhaltige Ernährung

      Antioxidantien wie Vitamin C und Carotin sind vor allem in Früchten, Obst und Gemüse enthalten und helfen das Immunsystem Ihres Kindes zu unterstützen. Vergessen Sie nicht Ihrem Kind ausreichend Wasser zu geben. Trinken ist wichtig!

      Vater mit Kleinkind beim Essen
      Kleinkind beim Schlafen

      Früh aufstehen und beim Schlafen das Licht ausschalten

      Regelmäßige Schlafgewohnheiten, wie eine Abendroutine, helfen das Immunsystem wieder aufzuladen. Zusätzlich schüttet der Körper in der Dunkelheit Melatonin aus, ein wirksames Antioxidans für den Körper das das Immunsystem zusätzlich bei der Virenabwehr unterstützt.  

      Regelmäßige körperliche Betätigung

      Sogar kleine Übungen wie Dehnen und Tanzen können helfen, das Immunsystem zu unterstützen. 

      Mutter und Baby beim Workout
      Vater hebt Baby hoch

      Was kann ich tun, um die Vitamin-D-Versorgung meines Kindes zu unterstützen?

      Vitamin D, welches für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes wichtig ist, wird hauptsächlich bei Aufenthalt in der Sonne gebildet. Aufgrund des Coronavirus und den Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind Kinder zurzeit jedoch weniger der Sonne ausgesetzt.

      Wenn möglich, gehen Sie für kurze Zeit raus in die Sonne
      Generell ist es am besten, sich in den Monaten April bis September täglich 10-15 Minuten draußen im Sonnenschein aufzuhalten (z.B. im Garten, auf dem Balkon oder – je nach den lokalen Regeln – auch außerhalb des Hauses) und dabei die Sonne auf Gesicht, Arme und Hände Ihres Kleinen scheinen zu lassen.

      Öffnen Sie Vorhänge & Fenster
      Öffnen Sie während Ihrer Zeit zuhause die Vorhänge und Fenster und lassen Sie das Sonnenlicht und die frische Luft rein. Vitamin D wird durch UV-B Strahlung auf der Haut gebildet. Eine direkte Bestrahlung ist nötig, da UV-B Strahlen von Glas abgeschirmt werden.

      Geben Sie Ihrem Kind Vitamin D-reiche Nahrungsmittel
      Geben Sie Ihrem Kind Nahrungsmittel, die von Natur aus reich an Vitamin D sind, wie Lachs, Sardinen, Thunfisch, Hering und Makrele. Eine tägliche Ergänzung der Nahrung mit Vitamin D wird generell empfohlen. Hierzu eignen sich z.B. Lebensmittel, die mit Vitamin D angereichert sind. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt wie Sie die Vitamin D Versorgung Ihres Kinds verbessern können.

      Eine gesunde Ernährung und Lebensweise, guter Schlaf und regelmäßige körperliche Betätigung ist immer der beste Weg, um gesund zu bleiben. Wenn Sie Fragen über die Ernährung Ihres Babys haben, kontaktieren Sie unser Aptaclub Expertenteam kostenlos von Montag bis Freitag 9-12 & 13-15 Uhr unter der Nummer 0800 311 512. 

      aptaclub icon info

      Seien Sie vorsichtig und passen Sie gut auf sich auf

      Bleiben sie informiert und befolgen Sie ärztliche Ratschläge.

      Es ist sehr wichtig, dass Sie sich über die neusten Entwicklungen des Ausbruchs des Coronavirus informieren. Nutzen Sie bitte ausschließlich glaubwürdige und verlässliche Quellen, wie zum Beispiel die Website der World Health Organisation (WHO), die Website des Robert Koch Instituts oder die des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

      Auch diese Informationsseite kann keine professionelle medizinische Beratung ersetzen. Kontaktieren Sie bitte einen Arzt, wenn Sie Fragen oder Bedenken haben. 

      Nützliche Links:

      Allgemeine Informationen des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz >

      Allgemeine Informationen des Robert Koch Instituts >

       

      Wir sind für Sie da!

      Haben Sie Fragen? Unsere Aptaclub Elternservice-Expertinnen sind gerne für Sie da.

      Das könnte Sie auch interessieren: