NUM470_APT_WEB_Carousel_1400x572_FullBleed_Child won't eat.jpg

Ihr Kind will nicht essen

Mit dem Heranwachsen entwickelt ein Kind immer mehr seine eigene Persönlichkeit, seinen Charakter, und es wird auch beim Essen wählerischer. Die Geduld der Eltern kann dabei auf eine harte Probe gestellt werden.

  1. Babynahrung & -entwicklung »
  2. Kleinkind »
  3. Ernährung »
  4. Ihr Kind will nicht essen

Eigentlich sind Kleinkinder nicht wählerisch. Sie mögen nur nicht immer das, was die Erwachsenen gut finden. Kinder finden süße Speisen besonders anziehend, würden am liebsten jeden Tag Nudeln mit Ketchup essen, bevorzugen milde Geschmacksrichtungen, probieren ungern Neues aus, wollen nicht lange am Esstisch sitzen und Gemüse schmeckt für sie meist bitter.

Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, um Ihnen diese Phase zu erleichtern:

  • Hat Ihr Kind keinen Hunger oder schmeckt es ihm nicht, muss es nicht essen. Vielleicht lässt es sich dazu überreden, zumindest einen Bissen zu kosten, wofür es dann natürlich ausgiebig gelobt wird. Halten Sie durch bis zur nächsten Mahlzeit und lassen Sie sich zwischendurch nicht zu einem Snack überreden.
  • Lassen Sie Ihr Kind buchstäblich auf den Geschmack kommen: Oft wird ein neuer Geschmackseindruck erst nach 10-12 Kontakten akzeptiert. Wichtig ist: Bieten Sie langsam aber kontinuierlich neue Lebensmittel und Gerichte an. Kombinieren Sie dabei bekannte Lebensmittel mit unbekannten.
  • Bunte Teller und Schalen mit Comicfiguren machen die Speisen gleich attraktiver und lustiger. Wenn Ihr Kind ein „schlechter“ Esser ist, fördern Sie mit der Neugier auch den Appetit.
  • Lassen Sie Ihr Kind bereits in der Küche kleine “Arbeiten” erledigen (z. B. Früchte waschen und abtrocknen). Wer beim Kochen mitgeholfen hat, ist eher bereit die Speisen zumindest zu kosten.
023_apta_header-1000x513.jpg

Kleinkindkalender

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo – und das gibt vor, wann die Zeit gekommen ist, zu stehen, oder die ersten Schritte zu machen. Unser Kalender gibt Ihnen einen Überblick über den Entwicklungsprozess, den Ihr Kleinkind jetzt erlebt.

0800 311 512

Servicehotline

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Gerne können Sie uns natürlich auch per E-Mail kontaktieren.

Chat

Live-Chat

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum nachlesen.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich hier für den Aptaclub und unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen und hilfreiche Tipps per E-Mail.

Stillhinweis

Wir befürworten die Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) uneingeschränkt und sind von den Vorteilen des Stillens für Mutter und Kind überzeugt. Stillen ist die beste Ernährungsweise und zugleich ein guter Schutz gegen Krankheiten und Allergien. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Regelmäßiges Anlegen fördert den Milchfluss. Zusätzliche Flaschennahrung kann den Stillerfolg beeinträchtigen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung achten Sie bitte sorgfältig auf die Hinweise auf den Packungen. Die Experten unseres Elternservices beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.