NUM470_APT_WEB_Carousel_1400x572_FullBleed_Health_baby_checkups.jpg

Vorsorgeuntersuchungen für Ihr Baby

Österreichische Babys haben es gut, denn ihnen steht eine ganze Reihe von gesetzlichen Untersuchungen zu. Diese dienen zur Früherkennung und Behandlung von möglichen Krankheiten.

  1. Alles über Babynahrung & Babys Entwicklung! »
  2. Baby »
  3. Gesundheit »
  4. Vorsorgeuntersuchungen für Ihr Baby

Alle Untersuchungen im Überblick

Folgende Untersuchungen sind vorgesehen:

  • Unmittelbar nach der Geburt
  • In der ersten Lebenswoche (inkl. Hüftultraschall)
  • In der 4. – 7. Lebenswoche
  • Hüftultraschall in der 6. – 8. Lebenswoche
  • Orthopädische Untersuchung in der 4. – 7. Lebenswoche
  • Im 3. – 5. Lebensmonat
  • Im 7. – 9. Lebensmonat (inkl. HNO-Untersuchung)
  • Im 10. – 14. Lebensmonat (inkl. Augenuntersuchung)

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

Die erste Untersuchung Ihres Babys wird im Falle einer Krankenhausgeburt noch während des Klinikaufenthaltes durchgeführt. Die Blutgruppe wird bestimmt und Ihr Baby wird im wahrsten Sinne von Kopf bis Fuß „durchgecheckt”.

Die zweite Untersuchung erfolgt in der 4. bis 7. Lebenswoche bei Ihrem Kinderarzt oder praktischen Arzt. Neben Körpergröße, -gewicht und Kopfumfang wird eingetragen, ob Sie Ihr Baby stillen oder mit der Flasche ernähren und ob dabei Schwierigkeiten aufgetreten sind. Zusätzlich wird vermerkt, wie beweglich Ihr Baby schon ist, ob es auf Reize angemessen reagiert und ob die Organbefunde unauffällig sind. Die orthopädische Untersuchung kann ebenfalls vom Kinderarzt oder praktischen Arzt durchgeführt werden. Die zweite Hüftultraschalluntersuchung in der 6. bis 8. Lebenswoche soll ein Orthopäde vornehmen.

Impfen oder nicht?

Bezüglich der notwendigen Impfungen für Ihr Baby lassen Sie sich am besten von Ihrem Arzt beraten. Wir haben für Sie einen Überblick über die wichtigsten Impfungen zusammengestellt.

Auch nach dem letzten Mutter-Kind-Pass-Check, sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen weiterhin wichtig. In der Rubrik Mein Kleinkind finden Sie Informationen über alle empfohlenen Untersuchungen im Kleinkindalter.

NUM470_APT_WEB_Header_1170x600_ResearchBreastmilkProtects.jpg

Babykalender

Wir möchten Sie und Ihr Kind auf der spannenden Entwicklungsreise der ersten 12 Monate begleiten. Dazu haben wir entsprechend des Alters Ihres Kindes Informationen zur aktuellen Entwicklungsphase sowie zu den derzeitigen Bedürfnissen zusammengestellt.

0800 311 512

Servicehotline

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Gerne können Sie uns natürlich auch per E-Mail kontaktieren.

Chat

Live-Chat

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum nachlesen.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich hier für den Aptaclub und unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen und hilfreiche Tipps per E-Mail.

Stillhinweis

Wir befürworten die Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) uneingeschränkt und sind von den Vorteilen des Stillens für Mutter und Kind überzeugt. Stillen ist die beste Ernährungsweise und zugleich ein guter Schutz gegen Krankheiten und Allergien. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Regelmäßiges Anlegen fördert den Milchfluss. Zusätzliche Flaschennahrung kann den Stillerfolg beeinträchtigen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung achten Sie bitte sorgfältig auf die Hinweise auf den Packungen. Die Experten unseres Elternservices beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.