NUM470_APT_WEB_Carousel_1400x572_FullBleed_First food.jpg

Beikost – Erste Versuche mit dem Löffel

Nach den ersten 6 Lebensmonaten liefert Muttermilch alleine nicht mehr ausreichend Energie und Nährstoffe. Den Mehrbedarf deckt man durch das Zufüttern von Beikost.

  1. Alles über Babynahrung & Babys Entwicklung! »
  2. Baby »
  3. Ernährung »
  4. Beikost – Erste Versuche mit dem Löffel

Etwa zwischen dem 5. und 6. Lebensmonat machen die meisten Babys einen enormen Entwicklungsschub. Dann könnte die Zeit reif sein für erste Löffelversuche. Vermutlich ist es jetzt schon so weit, dass es breiige Nahrung schlucken kann. Der Saugreflex lässt nach und vereinzelt zeigen sich die ersten Zähne. Ob es schon bereit für Beikost ist, erkennen Sie z. B. daran, dass es Ihnen nun interessiert beim Essen zusieht, einen Löffel erkennt und den Mund bei dessen Anblick öffnet.

Als Beikost bezeichnet man z. B. den Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, den Milch-Getreidebrei sowie den Obst-Brei. Ergänzen Sie den Speiseplan Ihres Babys, indem Sie schrittweise je eine Milchmahlzeit durch Beikost ersetzen. Am Anfang werden es vermutlich nur ein paar Löffel sein, die in den Magen wandern. Doch Ihr Baby lernt schnell und wird sich von Mal zu Mal geschickter anstellen.

Babys Ernährungsplan im 1. Lebensjahr

Falls Sie unsicher sind, was zu welchem Zeitpunkt gefüttert werden soll, bietet Ihnen unser Ernährungsplan Orientierung, ab wann welche Art von Beikost eingeführt werden kann. Wichtig ist, dass Sie Ihr Baby nicht überfordern, sondern allmählich eine Milch-Mahlzeit nach der anderen durch eine Beikost-Mahlzeit ersetzen. Zum Ernährungsplan.

Milch ist weiterhin wichtig

Die Beikosteinführung bedeutet jedoch nicht, dass Ihr Baby nun keine Muttermilch mehr braucht.
Stillen trägt weiterhin wesentlich zur Stärkung des Immunsystems in den ersten Lebensmonaten bei. Wenn Sie aus bestimmten Gründen allerdings nicht oder nicht voll stillen können oder möchten, sollten Sie auch während der Beikosteinführung eine Milchfertignahrung geben.

028_apta_header-1000x513.jpg

Babykalender

Wir möchten Sie und Ihr Kind auf der spannenden Entwicklungsreise der ersten 12 Monate begleiten. Dazu haben wir entsprechend des Alters Ihres Kindes Informationen zur aktuellen Entwicklungsphase sowie zu den derzeitigen Bedürfnissen zusammengestellt.

0800 311 512

Servicehotline

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Gerne können Sie uns natürlich auch per E-Mail kontaktieren.

Chat

Live-Chat

Montag bis Freitag

9-12 Uhr und 13-15 Uhr

FAQ

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum nachlesen.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich hier für den Aptaclub und unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen und hilfreiche Tipps per E-Mail.

Stillhinweis

Wir befürworten die Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) uneingeschränkt und sind von den Vorteilen des Stillens für Mutter und Kind überzeugt. Stillen ist die beste Ernährungsweise und zugleich ein guter Schutz gegen Krankheiten und Allergien. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Regelmäßiges Anlegen fördert den Milchfluss. Zusätzliche Flaschennahrung kann den Stillerfolg beeinträchtigen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung achten Sie bitte sorgfältig auf die Hinweise auf den Packungen. Die Experten unseres Elternservices beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.